Fachtagungen

22. deutscher Medizinrechtstag

Der 22. deutsche Medizinrechtstag wird am 30.09.2022 in Berlin stattfinden. Weitere Informationen über das Programm und den Tagungsort folgen in Kürze. Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits jetzt vor.

Informationen zu vergangenen Fachtagungen finden Sie auf unserer Homepage der Medizinrechtsanwälte e.V.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vorstand der Medizinrechtsanwälte e.V.

Medizinrechtsanwälte e.V.
Travemünder Allee 6a
23568 Lübeck

Kontakt zur Verwaltung des Medizinrechtsanwälte e.V.:
Telefon: 0451 / 389 67 0
Fax:     0451 / 389 67 29
E-Mail: info@medizinrechts-beratungsnetz.de
Internet: www.medizinrechts-beratungsnetz.de

21. Deutscher Medizinrechtstag

21. Deutscher Medizinrechtstag

Der diesjährige Medizinrechtstag findet am 03. und 04.09.2021 in Stuttgart statt.

Informationen und die Möglichkeiten ein Ticket zu erwerben finden Sie hier.

Der Medizinrechtsanwälte e.V. veranstaltet jährlich den Deutschen Medizinrechtstag als gemeinsames Symposium von Medizinrechtsanwälten und Medizinern. Referenten aus Recht, Medizin, Wissenschaft, Praxis, Verbänden und Politik beleuchten einen wechselnden Themenkreis aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Kongress dient der individuellen Fortbildung, dem interdisziplinären Austausch von Experten, der gemeinsamen Entwicklung von Erkenntnissen sowie der Kontaktpflege.

 

20. Deutscher Medizinrechtstag

20. Deutscher Medizinrechtstag

Im folgenden finden Sie die Voträge des 20. Medizinrechtstags im pdf-Format:

Vortrag Uwe Brocks – Die Ungleichzeitigkeit von Medizin und Recht – am Beispiel der Gallengangsverletzung

Vortrag Jörg Heynemann – Wenn die Geburt zur Katastrophe wird – Ansprüche aufgrund fehlerhafter Geburtshilfe

Vortrag  Dr. Ilse Dautert – Paradigmenwechsel bei der sectio caesarea – Indiktion zwischen Selbstbestimmung, Kostendruck und Forensik

Vortrag Dr. Ernst Rohde – Zahnmedizin für Juristen

Vortrag Jana Hassel – Das taggenaue Schmerzensgeld – eine kritische Auseinandersetzung mit der Methode Schwintowski/Schah Sedi

Vortrag Ilona Ahrens und Stephan Bensalah – Prozessfinanzierung aus der Perspektive des Patientenanwaltes

Vortrag Wolfgang Frahm – Haftungsbeschränkung durch das Wirtschaftlichkeitsgebot des Sozialrechts – ein neuer Facharztstandard

Vortrag Lothar Jaeger – Aktuelle Entwicklungen im Schmerzensgeld und beim Haushaltsführungsschaden – Einfluss der Null-Zins-Politik und Berechnung des Schmerzensgeldes

Vortrag Dr. Thomas Motz – Mein Körper gehört mir – Selbstbestimmung und Organspende

Vortrag Gisbert Bultmann – Selbstbestimmung am Lebensende – Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

 

Bildergalerie 20. Deutscher Medizinrechtstag

 

19. Deutscher Medizinrechtstag

19. Deutscher Medizinrechtstag

Im folgenden finden Sie die Voträge des 19. Medizinrechtstags im pdf-Format:

Vortrag Jennifer Klett – Die DS-GVO in der medizinrechtlichen Anwaltspraxis – besondere Verpflichtungen (auch) für die „kleine“ Patientenrechtsanwaltskanzlei

Vortrag Uwe Brocks – Das Verhältnis zwischen dem Zahnarzt und seinem Patienten

Vortrag  Dr. Christian Jäkel -Erfüllung des Haftungstatbestandes durch nosokomiale Infektionen (Krankenhausinfektion)

Vortrag Wolfgang Wellner – Hohe Schmerzensgelder und ihre Durchsetzung

Vortrag Irem Scholz – Das geburtsschadensrechtliche Mandat – Gedanken zur Haftungshöhe

Vortrag Katrin Just – Ansprüche auf Kostenerstattung von Heilbehandlungen im Ausland

Vortrag Wolfgang Frahm – Der SV-Beweis im Arzthaftungsrecht, insbesondere widersprechende Gutachten, Befangenheit und Umgang mit Privatgutachtern

Vortrag Dr. Thomas Motz – Die Abwehr ungerechtfertigter Honoraransprüche des Arztes – Wahlleistungsvereinbarung IGeL und Co.

Vortrag Franz Michael Petry – Abschaffung des Krankenkassenregresses in der Arzthaftung

Vortrag Dr. Frank Müller – Notwendigkeit und wirtschaftliche Bedeutung der Krankenkassenregresse

 

Bildergalerie 19. Deutscher Medizinrechtstag

 

18. Deutscher Medizinrechtstag

18. Deutscher Medizinrechtstag

Im folgenden finden Sie die Voträge des 18. Medizinrechtstags im pdf-Format:

Vortrag Jörg Heynemann – Medizinproduktehaftung – das „neue“ medizinrechtliche Mandat

Vortrag Klaus Fischer – Verjährungsrechtliche Probleme in Arzthaftungssachen

Vortrag Wolfgang Frahm – Überlegungen in der Gesetzgebung zur Verbesserung des Arzthaftungsrechts

Vortrag Mike Wiegmann – Die Bewertung des Grades der Behinderung und der arbeitsrechtliche Nachteilsausgleich

Vortrag Uwe Brocks – Das neue Hinterbliebenengeld

Vortrag Jens Prütting – Prozessuale Besonderheiten der Arzthaftung

Vortrag Florian Wölk – Arzthaftung im Gestrüpp der Amtshaftung

Vortrag Vera von Pentz – Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Befunderhebungsmangel

Vortrag Sascha Piontek – Von Kopf bis Fuß – LASIK, Brustimplantate, IVF, Pes equinovarus – Aktuelle Leistungsfragen der privaten Krankheitskostenversicherung

Vortrag Thomas Eschle – Ein rechtlicher Geheimtipp – das persönliche Budget für behinderte Menschen

 

Bildergalerie 18. Deutscher Medizinrechtstag

17. Deutscher Medizinrechtstag

16. Deutscher Medizinrechtstag

16. Deutscher Medizinrechtstag

18.-19. September 2015 in Berlin


Thema „Der Arzt im Spannungsfeld zwischen Haftung, Regress(verzicht) und den Unwägbarkeiten des Gutachtens“

Fachdiskussionen auf dem 16. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Rechtsanwältin Dr. Wiebke Baars - 2. Rechtsanwalt Uwe Brocks - 3. Prof. Dr. Peter Gaidzik, Fakultät für Gesundheit, Institut für Medizinrecht, Universität Witten/Herdecke - 4. Prof. Dr. Dres. H.c. Peter Hanau, Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht - 5. Prof. Dr. Peter Marx, Emeritus der Klinik und Polyklinik für Neurologie der Universitätsmedizin, Charité, Benjamin Franklin - 6. Moderator Karl-Dieter Möller - 7. Dr. Nicolai Schäfer, Vorstand Bundesverband Honorarärzte e.V.
Fachdiskussionen auf dem 16. Deutschen Medizinrechtstag vom 18. bis 19. September 2015 in Berlin – 1. Rechtsanwältin Dr. Wiebke Baars – 2. Rechtsanwalt Uwe Brocks – 3. Prof. Dr. Peter Gaidzik, Fakultät für Gesundheit, Institut für Medizinrecht, Universität Witten/Herdecke – 4. Prof. Dr. Dres. H.c. Peter Hanau, Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht – 5. Prof. Dr. Peter Marx, Emeritus der Klinik und Polyklinik für Neurologie der Universitätsmedizin, Charité, Benjamin Franklin – 6. Moderator Karl-Dieter Möller – 7. Dr. Nicolai Schäfer, Vorstand Bundesverband Honorarärzte e.V.

Hier finden Sie Das detaillierte Programm zum Download (PDF, 290 KB)

Newsticker Tag 1 im Blog der Stiftung Gesundheit

Newsticker Tag 2 im Blog der Stiftung Gesundheit

Fotogalerie


 

Hier können Sie die Vortragspräsentationen und Skripte herunterladen.

Uwe Brocks, Rechtsanwalt Hamburg Außergerichtliche Schlichtung vs. Schadenersatzprozess – am Beispiel der Tätigkeit der Schlichtungsstelle in Hannover
Uwe Brocks, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht, Hamburg
(PDF, 1,4 MB)
Franz-Michael Petry Haftpflichtversicherung für das Gesundheitswesen vor dem Kollaps – Regressverzicht für Hebammen eine machbare Lösung?
Franz-Michael Petry, Geschäftsführer Ecclesia Versicherungsdienst GmbH
(PDF, 730 KB)
Prof. Dr. Peter Gaidzik Regressverzicht eine (Schein-) Lösung für die Probleme in der Heilwesenhaftpflicht
Prof. Dr. Peter Gaidzik, Rechtsanwalt, Arzt Fachanwalt für Medizinrecht
(PDF, 1,1 MB)
RA Sandra Peters Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht – Klagen ohne Risiko
Rechtsanwältin Sandra Peters, ROLAND ProzessFinanz AG in Köln
(PDF, 422 KB)
Prof. Dr. Dres. h.c. Peter Hanau Der freie Dienstvertrag des Honorararztes
Prof. Dr. Dres. h.c. Peter Hanau, Universität zu Köln, Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
(PDF, 90 KB)
Dr. Nicolai Schäfer Honorarärzte – im Spannungsfeld von Scheinselbstständigkeit und Haftung
Dr. Nicolai Schäfer, Bundesverband der Honorarärzte e. V., Berlin
(PDF, 1,9 MB)
Lothar Jaeger Haftungsfallen in Arzthaftungsfällen – Personenschadensregulierung
Lothar Jaeger, Vors. RiOLG a.D.
(PDF, 2.03 MB)
Prof. Dr. Peter Marx Objektivität des Gutachters – Illusion und Notwendigkeit
Prof. Dr. Peter Marx, Charité – Universitätsmedizin Berlin
(PDF, 1,4 MB)
Wolfgang Frahm Anforderungen an Sachverständige durch das Gericht
Wolfgang Frahm, Vors. RiOLG, Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht
(PDF, 330 KB)
Dr. jur. Johann Neu Auswertung von Gutachten – Die rechtliche Herausforderung für medizinische Sachverständige
Dr. jur. Johann Neu, Kanzlei SWRJ, Hannover
(PDF, 237 KB)
Dr. Horst Bonvie Neuerungen im Vertragsarztrecht und das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz
Dr. Horst Bonvie, Fachanwalt für Medizinrecht
(PDF, 418 KB)
Dr. Wiebke Baars Recht auf Vergessenwerden – Juristisches Reputationsmanagement
Dr. Wiebke Baars, Partnerin, Taylor Wessing, Hamburg
(PDF, 354 KB)

15. Deutscher Medizinrechtstag

15. Deutscher Medizinrechtstag

12.-13. September 2014 in Berlin


Thema „Medizin, Schaden und Haftung“

Fachdiskussionen auf dem 15. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Frank Pardey, Vorsitzender Richter am LG Braunschweig - 2. Rechtsanwalt Dr. Michael Ossege, LL.M. - 3. Rechtsanwältin Anja Mertens, Justitiarin des AOK Bundesverband - 4. Prof. Dr. Arno Elmer, Hauptgeschäftsführer gematik GmbH - 5. Moderator Karl-Dieter Möller - 6. Franz-Michael Petry, Geschäftsführer Ecclesia Versicherungsdienst GmbH
Fachdiskussionen auf dem 15. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Frank Pardey, Vorsitzender Richter am LG Braunschweig – 2. Rechtsanwalt Dr. Michael Ossege, LL.M. – 3. Rechtsanwältin Anja Mertens, Justitiarin des AOK Bundesverband – 4. Prof. Dr. Arno Elmer, Hauptgeschäftsführer gematik GmbH – 5. Moderator Karl-Dieter Möller – 6. Franz-Michael Petry, Geschäftsführer Ecclesia Versicherungsdienst GmbH

Das Programm
(PDF, 442 KB)

Newsticker Tag 1 im Blog der Stiftung Gesundheit
Newsticker Tag 2 im Blog der Stiftung Gesundheit

Fotogalerie


Hier können Sie die Vortragspräsentationen und Skripte herunterladen.

Prof. Dr. Arno Elmer Gesundheitskarte und Datenschutz
Prof. Dr. Arno Elmer, Professor an der FOM in Nürnberg und Berlin, Wissenschaftlicher Leiter der FOM Forschungsgruppe eHealth, Geschäftsführer der gematik GmbH
(PDF, 1.579 KB)
Holger Cordes Forschungssperre Datenschutz?
Holger Cordes, Geschäftsführer Cerner Deutschland
(PDF, 2.382 KB)
Stephan Gierthmühlen Aktuelles aus der Zahnarzthaftung
Rechtsanwalt Stephan Gierthmühlen, Kiel
(PDF, 410 KB)
Jan J. Willkomm Behandlungsangebote und Werbung in der Zahnarztpraxis
Rechtsanwalt Jan J. Willkomm, Leipzig
(PDF, 1.336 KB)
Jürgen Korioth Die Regulierung von Geburtsschäden
Rechtsanwalt Jürgen Korioth, Hennef
(PDF, 6.973 KB)
Franz-Michael Petry Großschäden: Zur Situation der Haftpflichtversicherung für Krankenhäuser und Ärzte – Ursachen und Nebenwirkungen
Franz-Michael Petry, Geschäftsführer Ecclesia Versicherungsdienst GmbH
(PDF, 838 KB)
Prof. Dr. Dieter Hart Patientenentschädigungsfonds – Vorschläge und Diskussion
Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen
(PDF, 585 KB)
Anja Mertens Medizinschadensfälle aus Sicht der GKV –
vom Regress bis zur Patientensicherheit

Rechtsanwältin Anja Mertens, Justitiarin des AOK-Bundesverband, Berlin
(PDF, 653 KB)
Dr. Michael Ossege Einweisermanagement – rechtliche Rahmenbedingungen und erfolgreiche Umsetzung
Rechtsanwalt Dr. Michael Ossege, LL.M., Dortmund
(PDF, 1.244 KB)
Jörg Hofmayer Zuweisung gegen Entgelt – Grenzbereich
zwischen Kooperation und Korruption

Ass. iur. Jörg Hofmayer, Leiter der Honorarprüfung bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns
(PDF, 1.383 KB)
Frank Pardey Haushaltsführungsschaden
Frank Pardey, Vorsitzender Richter am LG Braunschweig
(PDF, 429 KB)
Christian Kraef Auch mal „nein“ sagen – Konsequenzen aus
dem Bielefelder Strafurteil

Christian Kraef, Präsident der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd)
(PDF, 356 KB)
Stefanie Gehrlein Auch mal „nein“ sagen – Konsequenzen aus
dem Bielefelder Strafurteil

Stefanie Gehrlein, Justitiarin des Marburger Bund Bundesverband
(PDF, 242 KB)

14. Deutscher Medizinrechtstag

14. Deutscher Medizinrechtstag

6.-7. September 2013 in Berlin


Thema „Risiko Arzt – Risiko Patient.
Medizinprodukte, Hygiene, Regress“

Fachdiskussionen auf dem 14. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Joachim M. Schmitt, Geschäftsführer des BVMed - 2. Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des vfa - 3. Rechtsanwältin Dr. Constanze Püschel - 4. Moderator Karl-Dieter Möller - 5. Josef Hecken, Vorsitzender des G-BA - 6. Rechtsanwalt Dr. Christian Jäkel - 7. Dr. Ravi Johannes Pazhur vom MDS
Fachdiskussionen auf dem 14. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Joachim M. Schmitt, Geschäftsführer des BVMed – 2. Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des vfa – 3. Rechtsanwältin Dr. Constanze Püschel – 4. Moderator Karl-Dieter Möller – 5. Josef Hecken, Vorsitzender des G-BA – 6. Rechtsanwalt Dr. Christian Jäkel – 7. Dr. Ravi Johannes Pazhur vom MDS

Das Programm
(PDF, 430 KB)

Newsticker Tag 1 im Blog der Stiftung Gesundheit
Newsticker Tag 2 im Blog der Stiftung Gesundheit

Fotogalerie


Hier können Sie die Vorträge herunterladen.

Josef Hecken Bedarfsplanung – Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung – Nutzenbewertung. Arzneimittel aus dem Bestandsmarkt
Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)
(PDF, 1.463 KB)
Birgit Fischer Vom Sunshine Act zum Transparenz-Kodex in Deutschland: Das Offenlegen aller Zuwendungen an Ärzte
Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin Verband Forschender Arztneimittelhersteller e.V. (vfa)
(PDF, 290 KB)
Dr. Valentin Saalfrank Regress und Retaxation – Teil I
Rechtsanwalt Dr. Valentin Saalfrank, Köln
(PDF, 355 KB)
Karl Hartmannsgruber Regress und Retaxation – Teil II
Rechtsanwalt Karl Hartmannsgruber, München
(PDF, 2.965 KB)
Jörg F. Heynemann Einführung in den Themenblock Medizinprodukte: Sicherung und Zulassung, Haftung
Jörg F. Heynemann, Berlin
(PDF, 441 KB)
Joachim M. Schmitt Innovative Medizintechnologien – Sicherheit, Leistungsfähigkeit, Wirksamkeit und Nutzenbewertung
Joachim M. Schmitt, Geschäftsführer des Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed)
(PDF, 4.459 KB)
Dr. Constanze Püschel Die europäische Medizinprodukteverordnung: Ein Blick auf die Sicherheit der Medizinprodukte in der Zukunft
Rechtsanwältin Dr. Constanze Püschel, Berlin
(PDF, 524 KB)
Dr. Ravi Johannes Pazhur Medizinprodukte, Zulassung und Marktüberwachung aus Sicht des MDS
Dr. Ravi Johannes Pazhur, Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS)
(PDF, 1.621 KB)
Dr. Alexander T. Schäfer Medizinprodukterecht – haftungsrechtliche Probleme geschädigter Patienten
Rechtsanwalt Dr. Alexander T. Schäfer, Frankfurt a. M.
(PDF, 505 KB)
Dirk Benson Hygiene in der Praxis des niedergelassenen Arztes – ordnungs- und haftungsrechtliche Aspekte
Rechtsanwalt Dirk Benson, Berlin
(PDF, 330 KB)
Dr. Christian Jäkel Systempartnerschaft von Medizinprodukteherstellern und rechtliche Probleme
Rechtsanwalt Dr. Christian Jäkel, Lübben
(PDF, 274 KB)
Dr. Oliver Pramann Forensikon: Schweigepflicht – Datenschutz – Telematik
Rechtsanwalt Dr. Oliver Pramann, Hannover
(PDF, 593 KB)
Nancy Gage-Lindner Schweigepflicht und Mitteilungsbefugnis, Datenschutz und Offizialprinzip bei Verdacht auf Misshandlung (Pressemeldung zum Vortrag)
Nancy Gage-Lindner, Hessisches Sozialministerium
Dr. Mathis Bader Die Organverteilung nach dem Transplantationsgesetz – rechtliche Vorgaben zur Lösung eines unlösbaren Problems
Dr. Mathis Bader, Richter am Amtsgericht Schwäbisch Hall
(PDF, 328 KB)
Dr. Britta Specht Ausländische Ärzte. Aufklärung – Lernen vom Notariat: Sprache und Verstehen bei Willenserklärung der Urkundsbeteiligten
Rechtsanwältin Dr. Britta Specht, Lübeck
(PDF, 289 KB)

13. Deutscher Medizinrechtstag

13. Deutscher Medizinrechtstag

14.-15. September 2012 in Berlin


Thema „Das Abschmelzen der Standards –
Qualitätsverluste in Medizin und Pflege?“

Fachdiskussionen auf dem 13. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Nadine-Michèle Szepan, Leiterin der Abteilung Pflege des AOK Bundesverbands - 2. Dr. Rolf Koschorrek, MdB, Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages - 3. Moderator Karl-Dieter Möller, ehem. Leiter der ARD-Rechtsredaktion - 4. Stefanie Gehrlein, Justitiarin des Marburger Bund Bundesverbands - 5. Iris Harbusch, Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern - 6. Hartmut Schneider, Vizepräsident und Vorsitzender Richter des Landgerichts Lübeck - 7. Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen
Fachdiskussionen auf dem 13. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Nadine-Michèle Szepan, Leiterin der Abteilung Pflege des AOK Bundesverbands – 2. Dr. Rolf Koschorrek, MdB, Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages – 3. Moderator Karl-Dieter Möller, ehem. Leiter der ARD-Rechtsredaktion – 4. Stefanie Gehrlein, Justitiarin des Marburger Bund Bundesverbands – 5. Iris Harbusch, Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern – 6. Hartmut Schneider, Vizepräsident und Vorsitzender Richter des Landgerichts Lübeck – 7. Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen

Das Programm
(PDF, 530 KB)
Fotogalerie

Newsticker Tag 1 im Blog der Stiftung Gesundheit
Newsticker Tag 2 im Blog der Stiftung Gesundheit


Hier können Sie die Vorträge und Skripte herunterladen.

Dr. Paul Harneit Das Versorgungsstrukturgesetz und seine Auswirkungen für den niedergelassenen Arzt – ein Überblick
Rechtsanwalt Dr. Paul Harneit, Kiel
(PDF, 431 KB)
Dr. Roland Flasbarth Spezialfachärztliche Versorgung (§ 116 b SGB V) – Wettbewerb zur Beseitigung von Schnittstellenproblemen
(PDF, 145 KB)
Rechtsanwalt Dr. Roland Flasbarth, Essen
Skript zum Vortrag (PDF, 1.255 KB)
Jörg F. Heynemann Güte der forensischen Gutachten – Erfahrungen aus der Praxis
Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann, Berlin
(PDF, 202 KB)
Hartmut Schneider Beweisführung durch Sachverständige – Qualitätssicherung durch das Gericht (Skript zum Vortrag)
Hartmut Schneider, Vizepräsident und Vorsitzender Richter des Landgerichts Lübeck
(PDF, 61 KB)
Iris Harbusch Die neue Verfahrensordnung der Norddt. Schlichtungsstelle / Das medizin. Gutachten im Schlichtungsverfahren (PDF, 445 KB)
Iris Harbusch, Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern
Skript zum Vortrag (PDF, 49 KB)
Dr. Max Middendorf Dogmatik der Haftung und Delegation im Pflegebereich
Rechtsanwalt Dr. Max Middendorf, Hamm
(PDF, 400 KB)
Nadine-Michèle Szepan Die Heilkunde-Übertragungsrichtlinie: kommende Verträge, Folgen in der Praxis
Nadine-Michèle Szepan, Leiterin der Abteilung Pflege des AOK Bundesverbands
(PDF, 482 KB)
Prof. Dr. Dr. Konrad Obermann Saubere Hände? Status der Hygiene im Ambulanten Sektor
Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Konrad Obermann
(PDF, 1.016 KB)
Wolfgang Frahm Haftungsrechtliche Fragen im Bereich der Hygiene
(PDF, 2.460 KB)
Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht, Schleswig
Skript zum Vortrag (PDF, 85 KB)
Dr. Thomas Motz Das Anerkennungsgesetz: Recht und Praxis / Teil Recht
Rechtsanwalt Dr. Thomas Motz, Lübeck
(PDF, 467 KB)
Dr. Matthias Klug Das Anerkennungsgesetz: Recht und Praxis / Teil Praxis
Dr. Matthias Klug, Leiter des VIA Instituts für Bildung und Beruf e. K.
(PDF, 6.531 KB)
Anhang 1 | Anhang 2 | Anhang 3 | Anhang 4 | Anhang 5 | Anhang 6 | Anhang 7 | Anhang 8 | Anhang 9
Stefanie Gehrlein Chefarztverträge: Boni vs. Therapiefreiheit und medizinischer Standard
Stefanie Gehrlein, Justitiarin des Marburger Bund Bundesverbands
(PDF, 665 KB)
Ass. jur. Ulrike Elsner Barrierefreie Versorgung: Anspruchsgrundlage, Instrumente, Information
Ass. jur. Ulrike Elsner, Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), Vertreterin des Vorstands
(PDF, 302 KB)
Prof. Dr. iur. Dieter Hart Das Patientenrechtegesetz – Der aktuelle Stand
Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen
(PDF, 675 KB)

12. Deutscher Medizinrechtstag

12. Deutscher Medizinrechtstag

16.-17. September 2011 in Berlin


Thema „Recht statt Vertrauen –
Patientenrecht, EU-Richtlinie und die Praxis“

Fachdiskussionen auf dem 12. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universität Kiel - 2. Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen - 3. Dörte Elß, Verbraucherzentrale Berlin - 4. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg, Direktor der Universitätsfrauenklinik Gießen - 5. Rechtsanwältin Anja Mertens, Justiziarin des AOK Bundesverbandes, Berlin - 6. Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper, Wennigsen
Fachdiskussionen auf dem 12. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universität Kiel – 2. Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen – 3. Dörte Elß, Verbraucherzentrale Berlin – 4. Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg, Direktor der Universitätsfrauenklinik Gießen – 5. Rechtsanwältin Anja Mertens, Justiziarin des AOK Bundesverbandes, Berlin – 6. Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper, Wennigsen

Das Programm
(PDF, 424 KB)
Fotogalerie

Newsticker zum 12. Deutschen Medizinrechtstag im Blog der Stiftung Gesundheit


Hier können Sie die Vorträge und Skripte herunterladen.

  Die neue EU-Patientenrichtlinie
(PDF, 886 KB)
   
Dr. med. Günther Jonitz Patientenrechtegesetz, Gesundheitsrichtlinie und die Realität in der ärztlichen Praxis
Dr. med. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin
(PDF, 2.962 KB)
Günter Danner Vor einer Europäisierung sozialrechtlicher Beschaffungs- und Versorgungswelten? Die neue EU-Richtlinie und weiterführende EU-Ansätze zur zwischenstaatlichen Rechtsangleichung
Günter Danner, Stv. Direktor der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung, Brüssel (PDF, 37 KB)
Skript zum Vortrag (PDF, 83 KB)
Prof. Dr. iur. Gerhard Igl Implementation der EU-Patientenrichtlinie in deutsches Recht (Gliederung und Literatur zum Vortrag)
Prof. Dr. iur. Gerhard Igl, Universität Kiel
(PDF, 392 KB)
Rechtsanwältin Anja Mertens Errichtung nationaler Kontaktstellen für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung
Rechtsanwältin Anja Mertens, Justitiarin des AOK Bundesverbandes, Berlin
(PDF, 166 KB)
Prof. Dr. iur. Dieter Hart Patientenrechtegesetz als Grundsätzegesetz – Eckpunkte ohne konzeptionelle Basis?
Prof. Dr. iur. Dieter Hart, Universität Bremen
(PDF, 271 KB)
Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann Patientenrechtegesetz – Chancen und Grenzen der Kodifizierung des Behandlungsvertrages
Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann, Berlin
(PDF, 793 KB)
Skript zum Vortrag (PDF, 333 KB)
Rechtsanwalt Prof. Dr. Karl Otto Bergmann Auswirkungen des Patientenrechtegesetzes auf die anwaltliche Praxis und Bewertung
Rechtsanwalt Prof. Dr. Karl Otto Bergmann, Hamm
(PDF, 693 KB)
Dörte Elß Die Konsequenzen aus dem Patientenrechtegesetz für die Verbraucherberatung
Dörte Elß, Verbraucherzentrale Berlin
(PDF, 138 KB)
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg Invitrofertilisation: die ökonomische Relevanz
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans-Rudolf Tinneberg, Direktor der Universitätsfrauenklinik Gießen
(PDF, 2.131 KB)
Katrin Just Invitrofertilisation in der sozial-gerichtlichen Praxis (Skript zum Vortrag)
Katrin Just, RiLSG Mainz
(PDF, 42 KB)
Rechtsanwalt Dr. iur. Sebastian Rosenberg Erste Konsequenzen aus dem AMNOG
Rechtsanwalt Dr. iur. Sebastian Rosenberg, Berlin
(PDF, 580 KB)
Alexander Badle Konsequenzen der neuen Rechtsprechung zu § 299 StGB für die Ärzteschaft
Alexander Badle, Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main
(PDF, 127 KB)
Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper Bedarfsplanung – nutzlos oder hilfreiche Bürokratie? (Skript zum Vortrag)
Rechtsanwalt Dr. iur. Gernot Steinhilper, Wennigsen
(PDF, 1.019 KB)

11. Deutscher Medizinrechtstag

11. Deutscher Medizinrechtstag

17.-18. September 2010 in Göttingen


Thema „Medizin in der Zwangsjacke:
Dokumentation – Regelleistungsvolumina – Haftung“

Lebhafte Diskussionen auf dem 11. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Dr. Holger Blöcher, RiLSG Niedersachen-Bremen, Celle - 2. Rechtsanwalt Matthias Hein, Leipzig - 3. Rechtsanwalt Dr. Tobias Eickmann, Münster - 4. Benno Herrmann, CompuGROUP Medical AG, Koblenz - 5. Prof. Dr. Uwe Sander, Fachhochschule Hannover - 6. PD Dr. Dimitrios Psathakis, MDK Nord
Fachvorträge auf dem 11. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Dr. Holger Blöcher, RiLSG Niedersachen-Bremen, Celle – 2. Rechtsanwalt Matthias Hein, Leipzig – 3. Rechtsanwalt Dr. Tobias Eickmann, Münster – 4. Benno Herrmann, CompuGROUP Medical AG, Koblenz – 5. Prof. Dr. Uwe Sander, Fachhochschule Hannover – 6. PD Dr. Dimitrios Psathakis, MDK Nord, Hamburg

Hier können Sie sich die Vorträge als PDF herunterladen. Zudem finden Sie die Vorträge als Video-Mitschnitte.

Das Programm
(PDF, 424 KB)
Bildergalerie

Video-Mitschnitte in voller Länge als DVD bestellen


Block 1: Arzneimittel- und Medizinproduktehaftung


Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann Verhältnis von Auskunfts- und Haftungsanspruch bei der Arzneimittelhaftung
Rechtsanwalt Jörg F. Heynemann, Berlin
(PDF, 658 KB)
Skript zum Vortrag
(PDF, 151 KB)
Prof. Dr. Dr. Erwin Deutsch Medizinproduktehaftung
Prof. Dr. jur. Dr. med. h.c. mult. Erwin Deutsch, Abt. für Arzt- und Arzneimittelrecht der Universität Göttingen
(PDF, 923 KB)


Block 2: Regelleistungsvolumen


Rechtsanwalt Dr. Tobias Eickmann Zwangsjacke RLV/Jobsharing Obergrenze? Erfahrungen und Fallbeispiele aus der anwaltlichen Praxis
Rechtsanwalt Dr. Tobias Eickmann, Münster
(PDF, 946 KB)
Dr. Holger Blöcher Regelleistungsvolumen – aktuelle Rechtsprechung und Rechtsschutz
Dr. Holger Blöcher, RiLSG Niedersachsen-Bremen, Celle
(PDF, 56 KB)
Rechtsanwalt Dr. Paul Harneit Aktuelle Probleme beim Regelleistungsvolumen
Rechtsanwalt Dr. Paul Harneit, Kiel
(PDF, 410 KB)


Block 3: Praxisorganisation und -marketing


Patrick Bell Praxisstrategie 2010 – Vom Wandel profitieren
Patrick Bell, Frielingsdorf Consult, Düsseldorf
(PDF, 981 KB)
Mirko Gründer Rechtsanwalt Dr. Thomas Motz Freiberufler-Marketing: Strategien, Trends und Risiken
Mirko Gründer, Medizin-SEO, Hamburg, und Rechtsanwalt Dr. Thomas Motz, Lübeck
(PDF, 1,1 MB)


Block 4: Dokumentation


Prof. Dr. Uwe Sander Dokumentationsanforderungen in der vernetzten und sektorenübergreifenden Versorgung
Prof. Dr. Uwe Sander, Fachhochschule Hannover
(PDF, 2,1 MB)
Benno Herrmann Zwei Sekunden für den Arztbrief: Anforderungen der Praxis an die Dokumentationssoftware
Benno Herrmann, CompuGROUP Holding AG, Koblenz
(PDF, 1,9 MB)
PD Dr. Dimitrios Psathakis Praxis und Erfahrung mit ärztlicher Dokumentation aus medizinisch-gutachterlicher Sicht
PD Dr. Dimitrios Psathakis, MBA, Leiter zentraler Fachbereich Erstattungsansprüche beim MDK Nord, Hamburg
(PDF, 34 KB)
Rechtsanwalt Matthias Hein Anforderungen an die Dokumentation aus juristischer Sicht
Rechtsanwalt Matthias Hein, Leipzig
(PDF, 189 KB)

Vorträge älterer Deutscher Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Deutschen Medizinrechtstags

10. Deutscher Medizinrechtstag

10. Deutscher Medizinrechtstag

4.-5. September 2009 in Frankfurt


Thema „Haftung ohne Grenzen – Risiken durch Telemedizin, Delegation, Marketing“

Lebhafte Diskussionen auf dem 10. Deutschen Medizinrechtstag 1. Priv. Doz. Dr. Holger Thomsen, AOK Schleswig-Holstein, Institut für Medizinschaden, Kiel 2. Dr. Gerda Müller, Vizepräsidentin und Vorsitzende Richterin am BGH a. D., Karlsruhe 3. Rechtsanwalt Dr. Michael Kleine-Cosack, Freiburg 4. Steuerberater Michael Hieret, Mülheim an der Ruhr 5. Rechtsanwalt Klaus Fischer, Flensburg 6. Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Schleswig-Holstein, Schleswig

Lebhafte Diskussionen auf dem 10. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Priv. Doz. Dr. Holger Thomsen, AOK Schleswig-Holstein, Institut für Medizinschaden, Kiel - 2. Dr. Gerda Müller, Vizepräsidentin und Vorsitzende Richterin am BGH a. D., Karlsruhe - 3. Rechtsanwalt Dr. Michael Kleine-Cosack, Freiburg - 4. Steuerberater Michael Hieret, Mülheim an der Ruhr - 5. Rechtsanwalt Klaus Fischer, Flensburg - 6. Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Schleswig-Holstein, Schleswig


Das Programm
(PDF, 262 KB)

Die Vorträge des 10. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Behandlungsfehlermanagement der AOK Schleswig-Holstein. Das AOK-Institut Medizinschaden.
Priv. Doz. Dr. Holger Thomsen, AOK Schleswig-Holstein, Institut für Medizinschaden, Kiel
(PDF, 650 KB)

Systemdivergenzen und ärztliche Tätigkeit in der EU – Aspekte zur Berufshaftpflicht in ausgewählten EU-Staaten
Günter Danner, Stv. Direktor der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung, Brüssel
(PDF, 30 KB)

Arzthaftung als Gefährdungshaftung: Die Patientenversicherung, Beispiel Dänemark
Rechtsanwalt Klaus Fischer, Flensburg
(PDF, 55 KB)

Patientenberatung: Kundenwunsch, Ärzteangst und der Rechtsrahmen in Deutschland
Dr. Susanne Römer, Allianz Private Krankenversicherung AG, München
(PDF, 180 KB)

Telemedizin: Nutzen versus innere und äußere Widerstände. Eine Dekade Erfahrungen innerhalb und außerhalb Europas.
Dr. med. Martin Denz, Präsident der European Health Telematics Association EHTEL
(PDF, 1650 KB)

Schlichtungsstelle: Anspruch und Wirklichkeit – Wege zur Einigung?
Rechtsanwältin Dr. Ilse Dautert, Oldenburg

Freiberufliche Einkünfte: Infektion bei Verzicht auf persönliche Leistungserbringung.
Steuerberater Michael Hieret, Mülheim an der Ruhr
(PDF, 30 KB)

Werberecht für Ärzte
Rechtsanwalt Dr. Michael Kleine-Cosack, Freiburg

Neue Strategien des Freiberufler-Marketings
Mirko Gründer, Medizin-SEO, Hamburg
(PDF, 620 KB)

Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung zum Arzthaftungsrecht
Dr. Gerda Müller, Vizepräsidentin und Vorsitzende Richterin am BGH, Karlsruhe
(PDF, 100 KB)

Die Folgen der Subspezialisierung für den ärztlichen Haftungsmaßstab.
Rechtsanwalt Peter Schabram, Freiburg
(PDF, 1,2 MB)

Haftung bei Verzicht auf persönliche Leistungserbringung.
Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Schleswig-Holstein, Schleswig
(PDF, 45 KB)

Die Delegation ärztlicher Leistungen aus Sicht der Haftpflichtversicherung.
Rechtsanwalt Patrick Weidinger, Deutsche Ärzteversicherung
(PDF, 210 KB)

Delegation ärztlicher Leistungen: Folgen für die Abrechnung (GOÄ und GKV).
Rechtsanwalt Christoph von Drachenfels, Mülheim an der Ruhr
(PDF, 60 KB)

Vorträge älterer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags

9. Deutscher Medizinrechtstag

9. Deutscher Medizinrechtstag

19.-20. September 2008 in Erfurt


Thema „Konsequenzen des Wettbewerbs“

Lebhafte Diskussionen auf dem 9. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Günter Danner, Stv. Direktor der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung, Brüssel, 2. Dr. rer. pol. Ilona Köster-Steinebach, KV Bayern, 3. RA Prof. Dr. Michael Quaas, 4. Dr. Nikolai von Schroeders, KSB-Klinikberatung GmbH, 5. Dipl.-Med. Regina Feldmann, KV Thüringen, 6. Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender, Universität Bayreuth

Lebhafte Diskussionen auf dem 9. Deutschen Medizinrechtstag: 1. Günter Danner, Stv. Direktor der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung, Brüssel, 2. Dr. rer. pol. Ilona Köster-Steinebach, KV Bayern, 3. RA Prof. Dr. Michael Quaas, 4. Dr. Nikolai von Schroeders, KSB-Klinikberatung GmbH, 5. Dipl.-Med. Regina Feldmann, KV Thüringen, 6. Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender, Universität Bayreuth


Das Programm
(PDF, 260 KB)

Die Vorträge des 9. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Wettbewerb und soziale Ordnungspolitik – kein Widerspruch!
Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender, Bayreuth
(PDF, 70 KB)

Wettbewerb, Kostendruck, Qualitätssicherung und Patientensicherheit
Ulrike Wollersheim
(PDF, 320 KB)

Billig oder gut: Überleben im Wettbewerb um Qualität
Dr. Nikolai von Schroeders, Sprockhövel
(PDF, 885 KB)

Doppelte Rechtskreise im Gesundheitswesen trotz Subsidiaritätspostulat? – EU-Einwirkungen auf nationale Gesundheitssysteme am Beispiel der Richtlinie für Gesundheitsdienstleistungen
Günter Danner, Brüssel
(PDF, 20 KB)

Wettbewerb zwischen Krankenhaus und niedergelassenen Ärzten unter besonderer Berücksichtigung von § 116 b SGB V
Prof. Dr. Michael Quaas M.C.L., Stuttgart
(PDF, 130 KB)

Wettbewerb zwischen Krankenhaus und niedergelassenen Ärzten: ein Ausblick
Stefanie Gehrlein, Berlin
(PDF, 770 KB)

Berufsübergreifende Kooperationen – Drehpunkt Apotheke
Dr. Valentin Saalfrank, Köln
(PDF, 290 KB)

Neues Erbrecht – antizipierende Vertragsgestaltung für die Kooperation niedergelassener Ärzte
Udo Schieferstein, Mainz
(PDF, 335 KB)

Fördermöglichkeiten für Ärzte in Ost und West
Dipl.-Med. Regina Feldmann, Weimar
(PDF, 1,6 MB)

Die KV im Wettbewerb
Dr. Ilona Köster, München
(PDF, 1,2 MB)

Das Handeln der KV im Wettbewerb und seine rechtlichen Grenzen
Reinhold Preißler, Fürth
(PDF, 410 KB)

Vertragsarztrechtliche und strafrechtliche Probleme neuer Kooperationsformen
Dr. Stefan Bäune, Essen
(PDF, 85 KB)

Rechtliche und tatsächliche Probleme bei der Homepagegestaltung:
Dr. Wiebke Baars LL.M., Dr. Peter Müller Hamburg

Vortrag Dr. Wiebke Baars LL.M.
(PDF, 206 KB)

Vortrag Dr. Peter Müller
(PDF, 275 KB)

Vorträge älterer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags

8. Deutscher Medizinrechtstag

8. Deutscher Medizinrechtstag

21.-22. September 2007 in Hamburg


Thema „Vertrag und Schaden“

Lebhafte Diskussionen auf dem 8. Deutschen Medizinrechtstag: 1. RA Dr. Peter Schabram, 2. Walter Plassmann, KV Hamburg, 3. Prof. Dr. Christian Katzenmeier, Institut für Medizinrecht, Köln, 4. RA Prof. Dr. Hermann Plagemann, 5. RA Dr. Wolfgang Krafczyk, 6. Jürgen Mahnkopf, Staatsanwaltschaft Hannover

Lebhafte Diskussionen auf dem 8. Deutschen Medizinrechtstag: 1. RA Dr. Peter Schabram, 2. Walter Plassmann, KV Hamburg, 3. Prof. Dr. Christian Katzenmeier, Institut für Medizinrecht, Köln, 4. RA Prof. Dr. Hermann Plagemann, 5. RA Dr. Wolfgang Krafczyk, 6. Jürgen Mahnkopf, Staatsanwaltschaft Hannover


Das Programm
(PDF, 268 KB)

Die Vorträge des 8. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Behandlungsfehler im Strafrecht – Studie für das Bundesministerium für Gesundheit
Prof. Dr. Burkhard Madea, Universität Bonn
(PDF, 70 KB)

Behandlungsfehler in der Arzneimitteltherapie – Alltagsaspekt und Vermeidungsstrategien
Prof. Dr. Bernd Mühlbauer, Institut für Klinische Pharmakologie, Klinikum Bremen Mitte, Bremen
(PDF, 1,1 MB)

Der Verstoß gegen das Abstinenzgebot – Behandlungsfehler in der Psychotherapie
Peter Schabram, Ratajczak & Partner, Freiburg
(PDF, 80 KB)

Außergerichtliche Streitbeilegung im Arzthaftungsrecht
Prof. Dr. Christian Katzenmeier, Institut für Medizinrecht der Universität zu Köln
(PDF, 112 KB)

Die Rolle des MDK bei Beratung und Prüfung vorgeworfener ärztlicher Behandlungs- und Pflegefehler
PD Dr. Dimitrios Psathakis, MDK Nord, Hamburg
(PDF, 332 KB)
Vortragstext
(PDF, 40 KB)

Mehrbedarfsschaden – Kosten wegen vermehrter Bedürfnisse
Lothar Jaeger, Vorsitzender Richter am OLG Köln a.D. Köln
(PDF, 156 KB)
Vortragstext
(PDF, 128 KB)

Großklinikum ohne Haftpflichtversicherung – ein Damoklesschwert
Sabine Marschall, Klinikum Darmstadt
(PDF, 756 KB)

Spätschäden: Umgang mit den Long-Tail-Risiken in der Heilwesenhaftpflicht
Patrick Weidinger, DBV-Winterthur Versicherungen, Wiesbaden
(PDF, 311 KB)

GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz – neue Perspektiven für vertragliche Gestaltungen
Prof. Dr. Hermann Plagemann, Frankfurt am Main
(PDF, 312 KB)

Die Vertragsgestaltung bei ärztlichen Kooperationen auf Grund des Vertragsarztänderungsgesetzes
Dr. Andreas Meschke, Möller.Partner, Düsseldorf
(PDF, 184 KB)

Vertragsarztrechtsänderungsgesetz – neue Gestaltungsmöglichkeiten im Spiegel des Strafrechts
Jürgen Mahnkopf, Staatanwaltschaft Hannover und Dr. Wolfgang Krafczyk, Hannover
(PDF, 140 KB)

Franchising für Ärzte: vertragsarztrechtliche und berufsrechtliche Vorbehalte
Sebastian Vorberg LL.M., Hamburg
(PDF, 676 KB)

Franchising für Ärzte: Mehr Risiko als Chance?
Walter Plassmann, Kassenärztliche Vereinigung Hamburg
(PDF, 104 KB)

Vorträge älterer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags

7. Deutscher Medizinrechtstag

7. Deutscher Medizinrechtstag

15.-16. September 2006 in Berlin


Thema „Neue Strukturen – Knappe Kassen – Neue Konflikte“

Das Programm
(PDF, 178 KB)

Die Vorträge des 7. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Neue RVG-Strukturen, neue Möglichkeiten der Beratung angesichts der Öffnung des Marktes für Rechtsanwaltsdienstleistungen
Anton Braun, Hauptgeschäftsführer der BRAK a.D.
(PDF, 159 KB)
Vortrag
(DOC, 850 KB)

Neue Entwicklungen und Finanzierungsmodelle bei der Integrierten Versorgung
Helmut Hildebrandt, GesundheitsConsult GmbH
(PDF, 900 KB)

Franchisesysteme im ambulanten Bereich
Dr. Armin Jäkel, MacDent
(PDF, 2,8 MB)

Einkaufsgenossenschaft und Gesundheitsrechtsschutzversicherung
Heike Hatzmann, Naturavital e.G.

Qualitätstransparenz für Patienten – Balanceakt zwischen Komplexität und Verständlichkeit
Dr. Sebastian Schmidt-Kähler, Bertelsmann Stiftung
(PDF, 191 KB)
Vortrag
(PDF, 262 KB)

Qualität der medizinischen Versorgung: Patientenzufriedenheit als Outcome-Parameter
Hardy Müller, Techniker Krankenkasse
(PDF, 3,4 MB)
Abstract
(PDF, 7 KB)

GKV-Ansprüche der Patienten – notwendige Krankenbehandlung
Katrin Just, Richterin am Landessozialgericht in Mainz
(PDF, 71 KB)

Information und Unterstützung: Gesundheitsmanagement in der PKV
Dr. Susanne Römer, Allianz
(PDF, 162 KB)

Erwartungen der Patienten und tägliche Praxis der medizinischen Versicherteninformation
Thomas Meier, Sanvartis
(PDF, 1,1 MB)

Rechtliche Aspekte der neuen Internet- und telefongestützten Versichertenberatung und -navigation
Christoph von Drachenfels, FA für Medizinrecht, Kanzlei Haas
(PDF, 165 KB)

Zwischen Budget und Haftung: Faktische Rationalisierungsentscheidungen auf dem Rücken der Ärzte
Dr. Horst Herzog, FA für Medizinrecht, Bonn
(DOC, 60 KB)

Leistungsverweigerung der gesetzlichen Krankenversicherung – anwaltliche Strategien
RA Dr. Thomas Motz, FA für Medizinrecht, Justitiar der Stiftung Gesundheit, Hamburg
(PDF, 118 KB)
Vortrag
(PDF, 375 KB)

Vorträge älterer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags

6. Deutscher Medizinrechtstag

6. Deutscher Medizinrechtstag

23. September 2005 in Köln


Thema „Die Verteidigung der Therapiefreiheit“

Das Programm
(PDF, 76 KB)

Die Vorträge des 6. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Der sozialrechtliche Rahmen ärztlicher Therapiefreiheit
Priv. Doz. Dr. Felix Welti, Christian-Albrechts-Universität Kiel
(Rich Text Format, 116 KB)

Einschränkungen der Therapiefreiheit durch das Haftungsrecht
Wolfgang Frahm, Richter am Oberlandesgericht Schleswig
(Rich Text Format, 40KB)

Der Arzt im Spannungsfeld zwischen den Vorgaben der GKV und des Haftungsrechts
Prof. Dr. Christian Katzenmeier, Universität zu Köln
(Rich Text Format, 48KB)

Einführung: Arzt und Wettbewerb, Ergebnisse einer Studie der GfK
Dr. Peter Müller, Vorstand der Stiftung Gesundheit
(PDF, 1.0 MB)
Ergebnisse der Studie – „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“
(PDF, 1,4 MB)

Werberecht für Ärzte
Rechtsanwalt Dr. Kleine-Cosack, Freiburg

Einschränkung der Therapiefreiheit durch Wettbewerbsrecht
Rechtsanwalt Roland Jahn, Berlin
(Rich Text Format, 36KB)

Werbung und Marketing für Ärzte
Dr. Peter Müller, Vorstand der Stiftung Gesundheit
(Rich Text Format, 25 KB)

Vorträge anderer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags

5. Deutscher Medizinrechtstag

5. Deutscher Medizinrechtstag

17.-18. September 2004 in Nürnberg


Thema „Recht und Ethik in der Medizin“

Das Programm
(PDF, 428 KB)

Die Vorträge des 5. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Gesundheitsreform: Das Ende des Solidarsystems?
Prof. Dr. Peter Oberender, Universität Bayreuth
(Rich Text Format, 54KB)

Neue Entwicklungen im Transplantationswesen: Verteilungsgerechtigkeit und Lebendspende
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ludwig Schreiber, Universität Göttingen
(Rich Text Format, 31 KB)

Patientenrechte am Ende des Lebens
Rechtsanwalt Wolfgang Putz, München
(Rich Text Format, 102 KB)

Kodifizierung und Legalisierung der Sterbehilfe – der richtige Weg?
Herbert Mertin, Staatsminister der Justiz Rheinland-Pfalz, MdL
(Rich Text Format, 13 KB)

Patientenrechte am Anfang des Lebens
Prof. Dr. Karl-Friedrich Sewing, Medizinische Hochschule Hannover
(Rich Text Format, 53 KB)

Leistungseinschränkungen in der GKV
Rechtsanwalt Maximilian Broglie, Wiesbaden
(Rich Text Format, 37 KB)

Das Arzt-Industrie-Verhältnis: Sponsoring oder Bestechung?
Rechtsanwalt Martin Theilmann, Osnabrück
(Rich Text Format, 36 KB)

Von Contergan bis Lipobay: Die Entwicklung des Arzneimittelrechts
Rechtsanwalt Herbert Wartensleben, Stolberg
(Rich Text Format, 49 KB)

Vorträge anderer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags

4. Deutscher Medizinrechtstag

4. Deutscher Medizinrechtstag

26.-27. September 2003 in Leipzig


Thema „Defensivmedizin: Verändert die Justiz die Handlungsmaximen der Ärzte?“

Das Programm
(PDF, 73 KB)

Die Vorträge des 4. Deutschen Medizinrechtstags zum Download:

Neue Entwicklungen in der Haftungsrechtsprechung
Dr. Gerda Müller
(Rich Text Format, 57 KB)

Führt die Arzthaftungsrechtsprechung zur Defensivmedizin?
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ludwig Schreiber
(Rich Text Format, 53 KB)

Haftungsrechtliche Aspekte der Leitlinien
Dr. Harald Franzki
(Rich Text Format, 51 KB)

Die Kosten der Arzthaftung
Dr. med. Johannes Bruns
(Rich Text Format, 22 KB)

Defensivmedizin im ärztlichen Alltag
Dr. Rüdiger Moll

Vorträge anderer Medizinrechtstage finden Sie im Archiv des Medizinrechtstags